Refugees / 2016 / 220 x 850 cm / Detail

Refugees / 2016 / 220 x 850 cm / Detail

MIA / 2010 / 224 x 154,3 cm / Detail

MIA / 2010 / 224 x 154,3 cm / Detail

Roland Fischer

24. September bis 30. Oktober

Das große Kollektivportrait mit Flüchtlingen und Werke aus New Architectures
Vernissage: 24. September, Samstag, 19.00 Uhr

Begrüßung: Elisabeth Mehrl, Vorsitzende Kunstverein Rosenheim
Grußworte: Gabriele Bauer, Oberbürgermeisterin Stadt Rosenheim
Andrea Rosner, Stv. Landrätin Landkreis Rosenheim
Alfons Maierthaler, Stv. Vorsitzender der Sparkassenstiftungen Zukunft
Einführung: Dr. Björn Vedder

Zum Kollektivportrait erscheint ein Buch im Hirmer Verlag: Roland Fischer - Refugees, mit Beiträgen von Stephan Lessenich und Bernhard Waldenfels, Hrsg. Kunstverein Rosenheim

Veranstaltungen

2. Oktober, Sonntag, 11.00 Uhr
Gesprächsrunde:
!Willkommen? - Ein Jahr nach der Flüchtlingskrise

Prof. Dr. Stephan Lessenich, Vorsitzender Deutsche Gesellschaft für Soziologie
Dr. Daniel Drexler, Ambulanz für Flüchtlingskinder, Dozent am Bundesamt für Flüchtlinge
Roland Fischer, Künstler
Moderation: Dr. Helmut Klarner, Vorsitzender Bürgerstiftung Rosenheim

21. Oktober, Freitag, 19.00 Uhr
Vortrag:
Kunst mit Architektur - Das Bild als spekulativer Raum

Amandus Sattler, Architekt / Allmann Sattler Wappner Architekten
Roland Fischer, Künstler
Moderation: Elisabeth Mehrl, Vorsitzende Kunstverein Rosenheim

26. Oktober, Mittwoch, 19.00 Uhr
Konzert:
Music is my Homeland / A Syrian-Bavarian Connection

Ardhi Engl: traditionelle und experimentelle Instrumente
Abathar Kmash: Oud, Ehab Abo Fakir: Viola
Rodolf Roth: Percussion und Drums
Eintritt / 5.- Euro für Mitglieder / 8.- Euro für Nichtmitglieder

Roland Fischer ist eine Schlüsselfigur der zeitgenössischen deutschen Fotokunst.

Vor dem Hintergrund der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignisse hat Roland Fischer ein „Kollektivportrait“ mit Flüchtlingen aus über 1000 Einzelaufnahmen realisiert. Zentrale Fragen nach Identität und Gemeinschaft, die in der gesellschaftspolitischen Debatte zum Thema Flüchtlinge zur Diskussion stehen, werden in Fischers Kollektivportrait aufgeworfen und künstlerisch verhandelt. Der Begriff der „Flüchtlinge“ wird aus der Abstraktion herausgerissen und reale Menschen treten mit ihrem Namen in den Fokus des Betrachters.

In der Serie „New Architectures“ widmet sich Roland Fischer emblematischen Gebäuden 
der modernen und zeitgenössischen Architektur, wie Le Corbusiers Villa Savoye oder Frank Lloyd Wrights Guggenheim Museum, Bauwerke der Architekten Barragan, Mies van der Rohe, Taniguchi, Gehry, Herzog & de Meuron, Siza oder Niemeyer. Die aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommenen Gebäudeansichten verschmilzt Fischer digital so miteinander, dass kubistisch anmutende, neue Bilder der Architekturen entstehen.

Weitere Informationen zum Künstler: http://www.rolandfischer.com
 

Die Ausstellung wird gefördert durch
Druck Druck
logo-hyk-grau