Avenue Extended

Avenue Extended

2015/2016
Erde, Steine, Stöcke, Pflanzenteile, Acryldispersion, Acrylfarbe, Ständer, Aluminium
4,85m x 2,40m x 1,10m

Entropia Park/Avenue

Entropia Park/Avenue

2015
3,07m x 1,62m x 0,10m

Entropia Park/Hang

Entropia Park/Hang

2013/2014
5m x 1,40m x 0,10m

Oliver Westerbarkey

POST MODER

... Erde, Pflanzen, Stöcke, Seine, alle helfen zusammen

3. März bis 8. April 2018

 

Eröffnung / Freitag,  2. März 2018 / 19 Uhr
Begrüßung / Elisabeth Mehrl / Vorsitzende Kunstverein Rosenheim
Einführung / Claudia Fischer / Kunstphilosophin

Freitag, 16. März 2018 / 19 Uhr
Konzert / Bud Spenzer Heart Chor
Eintritt / 5 EUR Mitglieder / 8 EUR Nichtmitglieder

Oliver Westerbarkey präsentiert im Kunstverein Rosenheim Landschaftsdioramen - unter dem Titel „Post Moder“. Täuschend echt, wie monumentale Fotografien, zeigen seine Arbeiten Natur-Stücke aus Erde, Steinen, Gräsern, Blättern, Wurzeln, Pflanzen und Blumen. Alle Naturmaterialien wurden vom Künstler gesammelt und nach Größen, Farbe und Form sortiert; Erde und Steine wurden in diversen Größen gesiebt. Die Pflanzenteile wurden entweder getrocknet oder in transparente Acryldispersion eingelegt, so dass sie eine gummiartige Haltbarkeit bekamen. Schließlich setzte der Künstler die Materialien zu großformatigen Darstellungen von Natur- und Parklandschaften zusammen, schuf fiktive Landschaften im Übergang zwischen Parklandschaft und Brachland oder zwischen Baustelle und Zierhecke.

Erst aus der Nähe erkennt der Betrachter die realen Naturmaterialien und die illusionistische Vortäuschung von Fotografie wird enttarnt – in dieser Wechselwirkung von Illusion und Wirklichkeit treiben Westerbarkeys Arbeiten ihr Spiel mit dem Betrachter und verhandeln stets die künstlerische Fragestellung: „Hört die Darstellung dort auf, wo Materie anfängt?“

Oliver Westerbarkeys akribisch arrangierte Natur-Stücke reflektieren unsere Wahrnehmung von Natur, thematisieren den Umgang mit der Natur und schaffen schließlich eine Neuschöpfung von Natur.

Oliver Westerbarkey wurde 1969 in Konstanz geboren, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und war Meisterschüler von Prof. Norbert Prangenberg; er lebt und arbeitet in München.

 

 Einladungskarte